Andreas Rebers und Wellküren

22. Mai

Andreas Rebers und Wellküren

"Bergpredigt"

Fr, 20.00 Uhr, Kulturfabrik

Die Bergpredigt - mit Burgi, Bärbi und Moni Well und Andreas Rebers. „Was nützt das Dach über dem Kopf, wenn ein unzufriedenes Weib darunter haust?“ So lesen wir es in der heiligen Schrift.

Reverend Rebers ist ein emsiger Arbeiter im Pointenberg des Herrn und er bringt frohe Kunde und Freude zu den Menschen. Dieses Mal werden auch die Wellküren an seinem Gottesdienst teilnehmen, um Buße zu tun und um ihrem zänkischen Treiben vor der Gemeinde zu entsagen. Denn sie wissen um ihren Ungehorsam und Vergebung erfahren nur die Einsichtigen. Ob denn diese Einsichtig auch wirklich nachhaltig ist, wird sich zeigen, denn diese Schwestern sind gut gerüstet.
Von der Vertreibung aus dem Paradies, bis zur hormonellen Demenz der alten weißen Männer, wird gesungen, gestritten und gebeichtet. Kommet zuhauf, Psalter und Harfe wacht auf – Lasset den Lobgesang hören!

Der Gottesdienst findet bei jedem Wetter statt. Demnächst auch in ihrer Gemeinde. Von einer Kollekte bitten wir abzusehen. Die Eintrittskarten gelten als Ablassbrief und sind bis zum jüngsten Gericht aufzubewahren.



Foto: Hans-Peter Hösl

https://andreasrebers.de