Martin Kälberer

20. Mai

Martin Kälberer

"Suono" - "morgenland"

Sa, 20.00 Uhr, Kulturfabrik

Martin Kälberers musikalische Perfektion, ob als kongenialer Partner von Werner Schmidbauer und Pippo Pollina, mit Willy Astor bei den „Sounds of Silence“ oder auch solo, spiegelt sich in unendlich vielen Facetten wider.

Wer Martin Kälberer bereits einmal auf der Bühne erleben konnte, weiß, dass dieses Multitalent es versteht, immer wieder zu überraschen und zu fesseln. Seit dem Ende der Ära „Schmidbauer & Kälberer“ ist der Multiinstrumentalist intensiv auf Tour, um sein solistisches Arbeiten live vorzustellen; mit im Gepäck das Album „SUONO“ und die EP „morgenland“. SUONO besteht aus zwei Teilen: Den Piano-Aufnahmen mit dem Namen „einklang“ steht musikalisch wie konzeptionell die zweite CD „vielklang“ gegenüber, eine multiinstrumentale Reise durch die Klangdimensionen von Metall-Instrumenten, einem zentralen Bestandteil von Kälberers Musiksprache. „einklang“ dagegen konzentriert sich vollkommen auf das Piano, das den Hörer elegisch, rhythmisch, pulsierend aber auch entspannend mit auf die musikalische Reise nimmt. Auf der brandneuen EP „morgenland“ dominiert dagegen der intuitive Griff in den großen Malkasten, in dem sich Piano, Metallklangkörper und Perkussionsinstrumente aller Art mit Kälberers Stimme mischen. In den fünf neuen Titeln dreht sich alles um Bewegung, Veränderung, Zerstörung, Migration, auch um Flucht, Ankommen und Neubeginn. Die musikalische Welt des Martin Kälberer ist ein einzigartiges Klangerlebnis – unbedingt empfehlenswert!

http://www.martinkaelberer.com/