Andrea Volk

05. Okt

Andrea Volk

"Feier-Abend! Büro und Bekloppte" - 15. Rother Kabarettherbst

Sa, 20.00 Uhr, Kulturfabrik
VVK 20,50 € / AK 22 €

mehr

Gefangen zwischen "agilem Projektmanagement" und Schnarch-Attacken übt Volk das Überleben im Büro 4.0: Was kann man tun gegen den Flächennutzungsplan am Kühlschrank?

Kann man Meetings einfach aussitzen? Wie praktiziert man den Digitalen Wandel, wenn das ‚Kompetenzteam‘ aus mehr Nullen als Einsen besteht? Kabarettistin Volk lässt den Krieg am Kopierer eskalieren, übt mit Bio-Susanne Achtsamkeitstrainings in der Teeküche und verwandelt sich im Kampf gegen Bürokraten-Terror in Erich Honecker. 

 

Steht doch im Büro das große Fragezeichen im Vordergrund. WARUM gibt es mehr Häuptlinge als Indianer, mehr Meetings als Zeit zum Denken, mehr Software als Lösungen? WARUM muss man am Telefon so oft sagen: „Kann ich Ihnen helfen?“, wenn man doch in 90% der Fälle weiß, da ist nichts mehr zu machen? WER erfindet Begriffe wie ‚Information der Abteilung Honorare und Lizenzen über die Kostenschlüssel für die Reisekosten-Abrechnung‘? Und WIE kann man den aufhalten? Urkomisch, bitterernst und mit Mittagspause in der Tagespolitik: ‚Feier-Abend! Büro und Bekloppte‘. 

 

Foto: Britta Schüßling

http://www.andreavolk.de

Luise Kinseher

09. Okt

Luise Kinseher

"Mamma Mia Bavaria" - 15. Rother Kabarettherbst

Mi, 20.00 Uhr, Kulturfabrik
VVK 24,90 € / AK 26 € / erm. 19 €

mehr

Wer mit Bayern klar kommt, kann auch Europa! Das neue Kabarettprogramm von Luise Kinseher beschäftigt sich mit einer Frage von globalem Ausmaß: Welche Bedeutung hat Bayern vom Weltraum aus betrachtet? Und welche Bedeutung hat das für die Welt?

Bayern passt gerade mal auf einen moosgrünen Bierdeckel, der bei Google Earth schon mit drei Klicks im tiefen Einheitsblau des Planeten verschwindet. Die Bayern selbst sind dabei nichts weiter als ein exorbitant kleiner Teil des parasitären Menschbefalls unter dem die Erde bereits seit ca.15 Millionen Jahren leidet und man müsste schon durch ein Mikroskop von immensen Ausmaß blicken, um irgendetwas anderes dabei zu entdecken. 

Luise Kinseher, bekannt als Mama Bavaria vom Nockherberg, kann das natürlich nicht auf sich sitzen lassen und hat sich für ihr aktuelles Kabarettsolo in ein weit entferntes extraterrestrisches Observatorium inmitten ihres großen Herzens zurückgezogen und das mal an und für sich global betrachtet: Wie wirkt sich das bayerische Mantra „Mia san Mia“ eigentlich auf eine Schafherde in Neuseeland aus? Stimmt es wirklich, dass bei jeder bayerischen Fahnenweihe im indischen Ozean ein Matrose stirbt? Und ist es wahr, dass in China eher ein Sack Reis umfällt, als dass ein Franke einen Maßkrug ext? Kommt der Islam aus der Yucca Palme oder fürchten wir uns vor Hirngespinsten? Hat sich deshalb der Bayer seine „Heimat“ nur ausgedacht? Wie denkt die letzte Nonne Bayerns darüber und was hat die Schützenliesel damit zu tun? 

Foto: Martina Bogdahn

www.luise-kinseher.de

Die Couplet-AG

12. Okt

Die Couplet-AG

"Das Beste" - 25 Jahre Couplet-AG // 15. Rother Kabarettherbst

Sa, 20.00 Uhr, Kulturfabrik
VVK 27,10 € / AK 28 € / erm. 22 € (VVK startet demnächst)

mehr

Die gesamten Klassiker und Highlights sowie neuesten Nummern erstmals vereint in einem Programm.

Ein echtes Satirefest für alle Fans und ein Rundumschlag der Couplet-AG, die in Liedern und Sketchen so ziemlich alles durch den satirischen Reißwolf dreht. Sie haben die traditionelle Liedform des Couplets entstaubt und das Erbe der Münchner Volkssänger mit neuem Leben gefüllt. Seit 25 Jahren ist die Couplet-AG nicht nur kultiger Bestandteil der süddeutschen Kabarettszene, sondern zählt auch zu den erfolgreichsten Musik- und Politkabarettgruppen im Lande. Als Meister des Spotts werden sie von den Feuilletonisten gefeiert und verbuchen auf ihrem Konto weit über 2.500 Auftritte, auf allen renommierten Kleinkunst- und Kabarettbühnen in Süddeutschland und Österreich. Dazu kommen zahlreiche Auftritte im Fernseh- und Hörfunkformaten wie Schlachthof, Spaß aus Mainz, Freunde in der Mäulesmühle, BR-RadioSpitzen und vor allem in der eigenen Sendung „Brettl-Spitzen“ im BR Fernsehen. Ausgezeichnet mit dem Bayerischen Kabarettpreis und dem Bayerischen Poetentaler, präsentiert die Couplet-AG erstmals und exklusiv in Roth einen Querschnitt aus ihrem Bühnenschaffen. Zudem ist die Couplet-AG das dienstälteste, nicht verwandt und nicht verschwägerte Musikkabarettensemble Bayerns.

Der Gründer, Frontmann und Autor der Couplet-AG, Jürgen Kirner, ist zudem Präsidiumsmitglied der Münchner Turmschreiber und Ideengeber und Initiator der BR-Brettl-Spitzen sowie des Münchner Brunnenfestes auf dem Viktualienmarkt. In seinen Texten und Couplets beleuchtet er das subversive Innere der bayerischen Volksseele und begleitet auf ganz eigene Art und Weise das Leben der Politprotagonisten. Bisher sind zehn CDs und zwei DVDs erschienen. Neben zahlreichen, regelmäßigen Rundfunk- und Fernsehauftritten gibt es große Tourneen und Konzerte. Mit der Couplet-AG, gelang es ihm nicht nur die totgesagte Tradition der Volkssänger wieder aufzugreifen und der Liedform des Couplets zu einer Renaissance zu verhelfen, sondern diese musikalisch-kulturelle Nische in absoluter Eigenständigkeit erfolgreich neu zu besetzen.

Satirisch bissige Texte und Couplet-AG-Klassiker wie „Geh peitsch mi", „Oh CSU, von der wir alles haben“ und „A Glaserl Eigenurin" sind mittlerweile nicht nur in zahlreichen Publikationen und im eigenen Liederbuch verewigt, sie werden landauf, landab von zahllosen, begeisterten Fans öffentlich aufgeführt. In Verbindung mit immer wieder neuen, aktuellen Ideen und Texten bilden diese Couplets und Szenen ein ideales Transportmittel für beißende Satire und Hinterfotzigkeiten - anknüpfend an die große Tradition der Münchner Volkssänger.

https://www.couplet-ag.de/

Bembers

17. Okt

Bembers

"Kaputt oder was?" - 15. Rother Kabarettherbst

Do, 20.00 Uhr, Kulturfabrik
VVK 24,90 € / AK 26 € / erm. 19 €

mehr

Yeah, yeah, yeah –Kaputt oder was? -Kein Durchkommen mehr -alle flippen aus –selbst Bausparer tanzen im Kordanzug auf den Tischen und die Rettungsgassen sind meterhoch mit Luftschlangen verstopft.

Kein Wunder -Bembers rockt ungebremst mit seinem vierten Soloprogramm die Bühnen der Republik. „Kaputt oder was?” so nennt sich die nagelneue Bembers-Show. Frisch ausgepackt, jungfräulich, mit einer leuchtenden Aura versehen, nach Neuwagen duftend, glänzend und ohne Kratzer –alles super –hier ist sie -die Bembers Bingo-Bongo Maschine -wie bestellt –das Non plus ultra der Geschichtenerzählerei seit den Begründer Brümm –Stecker rein und läuft!

Außenrum geht’s diesmal wieder um alles und nebenbei um die Rettung der Welt mit einfachen Hausmittelchen. „Kaputt oder was?” gibt überall seinen Senf dazu! „Kaputt oder was?” zeigt wie´s geht, ohne viel Aufwand, in der Kantine, in der Küche zu Hause, auf der großen Weltbühne oder an der Imbiss-Bude an der Ecke –scheißegal –alles nur Würstchen!

www.bembers.de

HANDS UP 6

19. Okt

HANDS UP 6

Gehörlosenkultur für alle

Sa, 16.30 Uhr, Kulturfabrik
Eintritt: Erwachsene 14 Euro / Kinder 9 Euro

mehr

Bunt, vielfältig, magische, artistisch: Zum sechsten Mal dürfen sich gehörlose Kinder und Erwachsene und Hörende auf einen erlebnisreichen Tag und Abend freuen.

Ab 16.30 Uhr - Infostand, Fotoaktion, Jonglagen, Clownerie, Bewirtung

Das Programm ab 19 Uhr wird moderiert von Marcus & Kojo, ein Dolmetscher für Laut- und Gebärdensprache ist anwesend:

Drums Stars – Percussion
Zauberer Fralau – Magie
Ingravido – Kraftartistik
Sepp Wenzel – Performance
Zeller Handtheater

Ein Veranstaltung von Regens Wagner Zell in Kooperation mit der Kulturfabrik/Stadt Roth