Wolfgang Buck

13. Mär

Wolfgang Buck

„Iech wär dann do“

Fr, 20.00 Uhr, Kulturfabrik

Der dialektische Songjkünstler, Mundart-Lyriker und Geschichtenerzähler Wolfgang Buck kommt mit seinem neuen Soloprogramm "Iech wär dann do" auf die Konzertbühnen. Er wird teils neue, teils bereits bekannte Songs spielen und neu zum Klingen bringen.

Seit mehr als 30 Jahren spielt Wolfgang Buck seine dialektischen Songs auf den fränkischen Theater- und Konzertbühnen, aber auch im Rest der Republik. In all der Zeit hat er sich seine humane Haltung und seinen Witz bewahrt, seine sprachliche Süffigkeit, sein differenziertes Denken und sein wunderbares Gitarrenspiel. Auch in der Konzertsaison  2020/21 gilt deshalb: "Iech wär dann do". Er steht gelassen auf der Bühne, ohne aufdringliche Bier- und Klößseligekeit, ohne fränkisch-volkstümelndes Auftrumpfen, sondern weltoffen, präsent und tolerant, die Statur bridscherbraad, die Musike budderwaach, die Wörter blitzgscheid, der ganze Mensch einfach sümbaddisch.