Constanze Lindner

23. Okt

Constanze Lindner

„Miss Verständnis“ - 16. Rother Kabarettherbst

Fr, 20.00 Uhr, Kulturfabrik

Diese Frau hat viel durchgemacht. Vor allem Nächte. Und in diesen dunklen Stunden hat sie aufgeschrieben, was in ihrem Leben falsch verstanden wurde und werden wird. Sie ist zu dem Schluss gekommen: Alles. Vom ersten Schrei bis zum letzten Witz, nichts kommt so an, wie es gemeint war.

Die Beschimpfungen im Sandkasten, die Schwüre der ersten großen Liebe, die Fummeleien der zweiten bis elften, das gepunktete Kleid bei der Verlobung und sogar die derben Späße bei Beerdigungen – alles gerät in falsche Hälse und schlägt dann auf die Mägen. Wohin so ein Schatz an vollkommen falsch verstandenen Erfahrungen führen kann, zeigt uns Constanze Lindner in ihrem aktuellen Programm, für das Michael Altinger und Alexander Liegl als Co-Autoren fungierten und unter der Regie von Gabi Rothmüller entstand. Lindner, zuletzt mit dem Bayerischen Kabarettpreis „Senkrechtstarter“ ausgestattet, ist bekannt aus diversen Fernsehformaten wie „Die Komiker“ und „Schlachthof“, seit 2016 moderiert sie das „Vereinsheim Schwabing“, stand zu Beginn ihrer Karriere mit Christian Springer, Helmut Schleich, Hannes Ringlstetter, Luise Kinseher und Severin Gröbner auf der Bühne und präsentierte 2013 ihr erste Soloprogramm. Seit 2019 zeigt sie ihr drittes Solo „Miss Verständnis“. Und wer diesen Abend erlebt hat, beginnt alle Missverständnisse zu verstehen und Verständnis für jeden vermissten Versteher zu entwickeln. Und wer es sich nicht ansehen will, bekommt richtig Probleme. Verständnisprobleme. Verstanden?

Foto: Martina Bogdahn

http://constanze-lindner.de/