Verlegt auf 25.09.2021: Ringsgwandl

13. Nov

Verlegt auf 25.09.2021: Ringsgwandl

"Wuide unterwegs"

Fr, 20.00 Uhr, Kulturfabrik
VVK € 31,90/AK € 34 -- Nummerierte Sitzplätz

mehr

Der ursprünglich für 13. November 2020 angekündigte Termin von Ringsgwandl musste auf 25. September 2021 verlegt werden. Karten behalten ihre Gültigkeit.

Noch einmal der heftige Radau. Sex & Drugs & Rock'n'Roll & Funk & Punk & Maiandacht. Besuch bei den aufgezwickten Gesängen der frühen Jahre. Keine Oldie-Andacht, ein Hochamt für aufgekratzte Geister im musikalischen Irrenhaus. Ein reifer Herr, geleitet von ungestümen jüngeren, und die alten Granaten werden endlich so gespielt, wie sie es vor 20, 30 Jahren schon verdient hätten.

- Zum Programm:
Radlmare - Der Wind schreit Scheisse, denn in der Disco, Jedermann does the Heavy Metal Landler; aber Mir bleibn beim Sekt, Schöne Frau, darum, Kasperl oder Genie: Hühnerarsch, sei wachsam, und Reiß die Hüttn weg, Garten-Nazi, denn I wui net Skifahrn, aber i muaß! Es ist das Zeitalter der Toagbatzen, Ma hot’s ja Kemma sehng, darum geht Das nachtaktive Tier zum Bäcker Meier, die wesentlichen Dinge passieren nämlich noch immer Analog. Also, Schmeiß den Typen naus, das ist das Grausam schöne Lied von der Liebe, und - Mehr oder weniger Glanz-, so Wia de Johr vorbeigehn, Disco Queen, darfst du Nix mitnehma, also, Gut Nacht, die Damen.
Aufgeführt von einer tanz- und spielfrohen Truppe mit vollem Rockgeschirr.

ringsgwandl.com

Christoph Kuch

28. Nov

Christoph Kuch

„Macht verrückt“

Sa, 20.00 Uhr, Kulturfabrik
VVK € 22,70 -- Personalisierte Tickets -- Um den Mindestabstand einzuhalten, wird jedem Gast am Veranstaltungsabend ein fester Sitzplatz zugewiesen.

mehr

„Das ist eine ganz große Form der Unterhaltung“ sagt Michael „Bully“ Herbig, und Erwin Pelzig: „Der macht mich fertig.“ Christoph Kuch ist Weltmeister in der Königsdisziplin der Zauberei, der Mentalmagie.

Absolut faszinierend, spektakulär und streng geheim! Die neue Show des Mentalmagiers Christoph Kuch führt in das Reich des Übersinnlichen, der Wunderheiler, Scharlatane und echter Phänomene. Der Deutsche Meister und Gewinner der Weltmeisterschaft der Zauberkunst in der Sparte „Mentalmagie“ macht mit seinem Publikum eine Reise durch den menschlichen Geist. Aber keine Angst, der Gedankenleser aus Franken beherrscht seine Kunst wie kein anderer. Sogar Hollywood wollte ihn haben. Für ein paar Wochen war deshalb das „Magic Castle“ in Los Angeles, der berühmteste Zauberclub der Welt, seine Bühne. Die Regie zu Christoph Kuchs neuen Show „Macht verrückt“ führte Bernd Regenauer. In einer magischen und atemberaubenden Atmosphäre begibt sich Kuch an die Grenzen zwischen Realität und Fiktion. Eine beeindruckender Ausflug in das Unmögliche, bei der der Verstand und die Wahrnehmung auf eine harte Probe gestellt werden. Kann das alles wirklich nur Zauberei sein?

„Der beste Mentalmagier der Welt!“ Welt am Sonntag

https://www.christoph-kuch.de

Verlegt auf 27.03.2021: Norbert Schneider & Band

29. Nov

Verlegt auf 27.03.2021: Norbert Schneider & Band

"So wie's is"

So, 20.00 Uhr, Kulturfabrik
VVK € 33/AK € 35/ZAC € 26,60 -- Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.

mehr

Manchmal landet man wieder dort, wo alles angefangen hat: Auch der Temin vom Wiener Norbert Schneider musste nochmalig verlegt werden. Jetzt tritt er wieder - wie bereits für März 2020 geplant - im Rahmen der Rother Bluestage auf: am 27. März 2021, ganz stilecht, im Schwanensaal.

Wenn man glaubt, Norbert Schneider fest im Blues verorten zu können, entzieht er sich im nächsten Augenblick. Obwohl sein Look manchmal dandyhaft und großstädtisch wirkt, ist Kaviar seine Sache nicht. Schneider ist ein Bua vom Land, der jetzt in Wien wohnt, seine Wurzeln pflegt und mit ihnen experimentiert. Der, der es von Prottes aus – ein Straßendorf im Bezirk Gänserndorf, wo das Gemüse für die Wiener wächst – über zahlreiche Kleinst-Gigs bis in die Staatsoper geschafft hat. Kein kometenhafter Aufstieg,  vielmehr gesundes Wachstum. Trendresistent, sich keinem Zeitgeist beugend, aus der Zeit gefallen wirkend. Und mittlerweile alle Genregrenzen sprengend. Trotzdem kommt Schneider aus dem Blues, startete 1998 in Backing Bands von Mick Taylor, Louisana Red oder Sister Shirley, gewannd den Vienna Blues Award, führte die Vienna City Blues Band, dann Norbert Schneider’s R&B Caravan und firmiert seit 2010 als Norbert Schneider & Band. Schneider ist Perfektionist, im Tun, im Musizieren, im Arrangieren, gewann dreimal den Amadeus Award in der Kategorie Jazz/World/Blues, hat mehrere Alben veröffentlich, zuletzt 2019 „So wie’s is“, spielte die großen Bühnen in Österreich (JazzFest.Wien Staatsoper, Donauinselfest, Wiener Konzerthaus, Orpheum Graz, Ski Opening Schladming), war Special Guest bei Gregor Meyle in Wien, Gießen, Graz und Linz, spielte mit Wolfgang Ambros und hat eine sehr eigene, gelungene Interpretation von Georg-Danzer-Nummern abgeliefert. Er ist musikalisch angekommen, frei von Genredenken. Schubladen und er vertragen sich nicht. Er spielt mit großer Band: Georg Buxhofer [b], Dominik Fuss [tr], Florian Fuss [sax], Philipp Pflamitzer [dr], Georg Schrattenholzer [pos], Christian Steinkogler [guit] und Maximilian Tschida [p, org].

https://norbertschneider-music.com/