Old Blind Dogs

10. Nov

Old Blind Dogs

"High Energy from Scotland"

Mi, 20.00 Uhr, Kulturfabrik
VVK 19,50 € / AK 21 €

mehr

Die Old Blind Dogs sind eine der besten Bands, die Schottland zu bieten hat - so gewannen sie auch den Titel "best live act" bei den Scots Trad Music Awards völlig zu Recht.

Wer denkt, er hätte schon alles gehört, was man mit einem schottischen Dudelsack anstellen kann, der wird von Youngster Ali Hutton, mit Sicherheit einem der besten Piper seiner Generation, eines Besseren belehrt. Jonny Hardie an Vocals und Fiddle ist tief in der schottischen Tradition verwurzelt und hat ein markantes, typisch schottisches Timbre in seiner Stimme, das sich hervorragend mit Aaron Jones' mehr von Singer-Songwritern wie James Taylor beeinflussten Vocals ergänzt. Jones ist an Bouzouki und Gitarre ein Virtuose und sorgt zusammen mit Donald Hay an Drums und Percussion für einen treibenden Beat der garantiert in die Beine fährt.
Die ganz spezielle Live-Energie dieser Band sorgt dafür, dass sie international eine eingeschworene Fangemeinde hat - von den USA über Kanada, Australien, Neuseeland, Japan, Europa. Ungezähmt und wild aber auch gefühlvoll und einfach schön - wie die Landschaft Schottlands selbst - wenn man einmal ein Konzert der "Dogs" miterlebt hat, ist man (wie der Schotte sagt) "hooked", man muss einfach immer wieder hingehen!

Foto: Archie McFarlane

www.oldblinddogs.co.uk

Gankino Circus

12. Nov

Gankino Circus

"Bei den Finnen"

Fr, 20.00 Uhr, Kulturfabrik
VVK € 26,40 / AK € 27

mehr

„Bei den Finnen“ heißt das brandneue Programm von Gankino Circus, das als weltweit erstes Kulturspektakel Wathose, Schuhplattler und Filterkaffeemaschine auf der Bühne zusammenbringt.

Die Musiker aus dem westmittelfränkischen Dietenhofen  begeben sich auf einen Roadtrip und lernen eigentümliche Bräuche wie Axt- und Grashalm-Weitwurf kennen. Vier mutigen Franken stehen beim Frauen-Weittragen als einziges Team ohne Frau ihren Mann. Sie finden heraus, warum die Finnen so selten ihre Hemden wechseln, was das mit den rätselhaften Waschschüsseln auf der Bühne zu tun hat, welche Zauberkräfte in dem mitgebrachten roten Kanu stecken und wie Gankino Circus dem Geheimnis der finnischen Gelassenheit auf die Spur kommen.
Im Mittelpunkt steht natürlich wieder die Musik: Finnische Polkas treffen auf fränkischen Rock’n’Roll, virtuose Weltmusik aus eigener Feder verschmilzt mit unkonventionellen Interpretationen alter finnischer Volkslieder oder klassischer Werke wie der „Finlandia“ des Komponisten Jean Sibelius.
So facettenreich die Musik, so bunt ist auch die Zusammensetzung der illustren Reisegesellschaft: Da sind der begehrte Junggeselle und Arztsohn Dr. Simon Schorndanner junior an Saxophon und Klarinette und Akkordeonist Maximilian Eder aus der legendären Dynastie der Eders, der sich als heimlicher Finnenflüsterer entpuppt. Johannes Sens, Trommel-Tausendsassa und Experte für finnisch-bajuwarische Verbrüderrungsrituale überrascht mit magischen Fähigkeiten. Und Ralf Wieland muss als Reiseleiter seine ungleiche Truppe ebenso wie das Publikum sicher durch den Abend führen  Es wird getanzt, es wird gefeiert, es wird Kaffee gebraut und Bier getrunken ... oder war’s andersherum? Egal! Freuen Sie sich auf ein musikalisch-kabarettistisches Spektakel der Extraklasse von und mit Gankino Circus!

https://www.gankinocircus.de/

Bembers

20. Nov

Bembers

"An der Spitze der Nahrungskette" - Die 10 Jahre Jubiläums Show

Sa, 20.00 Uhr, Kulturfabrik
VVK 25,30 € / AK 27 €

mehr

Der Commander der Geschichtenerzählerei feiert ein „Best of 2.0 - Just killers – no fillers!” live auf den Bühnen der Republik. Bembers hat in 10 Jahren die Höhe der Gürtellinie in der deutschen Comedy-Szene neu definiert und präsentiert gekonnt gesetzte Tiefschläge aus seinen letzten vier Soloprogrammen und allergeheimste Geheimnisse, die er eigentlich nicht verraten wollte – aber ist der Ruf erst ruiniert, erzählt´s sich völlig ungeniert.
Herzlich willkommen in der Bembers World of Rock n´Roll, einer Welt voller Abenteuer, die das echte Leben schreibt. Extrem authentisch und erlebnisorientiert verschiebt Bembers die Perspektiven unserer vorgefertigten Sichtweisen. Zwischen den Zeilen versteckt sich allerdings immer mit ein Stückchen Wahrheit, verpackt in ein Augenzwinkern und der Kunst auch über sich selbst zu lachen.

www.bembers.de

Christoph Kuch

26. Nov

Christoph Kuch

„Macht verrückt“ - Ersatztermin

Fr, 20.00 Uhr, Kulturfabrik
VVK € 22,70/AK € 24,- -- Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.

mehr

Ersatztermin für 28. Nov 2020 und März 2021. Jetzt wird's endlich magisch! Genügend Showpotential hat der Mentalmagier Christoph Kuch ja, der endlich am 26. November alle in seinen Bann ziehen darf – im BR-Fernsehen waren im Corona-Frühjahr bereits alle ganz aus dem Häuschen. Jetzt hat er auch noch geschafft, woran viele vor ihm gescheitert sind. Er hat in der US-Talentshow „Fool us“ (wo er per Videokonferenz aus Nürnberg live zugeschaltet war) den Hauptpreis gewonnen und darf mit den US-Meister-Magiern Penn und Teller in Las Vegas auftreten.

„Das ist eine ganz große Form der Unterhaltung“ sagt Michael „Bully“ Herbig, und Erwin Pelzig: „Der macht mich fertig.“ Christoph Kuch ist Weltmeister in der Königsdisziplin der Zauberei, der Mentalmagie.


Absolut faszinierend, spektakulär und streng geheim! Die neue Show des Mentalmagiers Christoph Kuch führt in das Reich des Übersinnlichen, der Wunderheiler, Scharlatane und echter Phänomene. Der Deutsche Meister und Gewinner der Weltmeisterschaft der Zauberkunst in der Sparte „Mentalmagie“ macht mit seinem Publikum eine Reise durch den menschlichen Geist. Aber keine Angst, der Gedankenleser aus Franken beherrscht seine Kunst wie kein anderer. Sogar Hollywood wollte ihn haben. Für ein paar Wochen war deshalb das „Magic Castle“ in Los Angeles, der berühmteste Zauberclub der Welt, seine Bühne. Die Regie zu Christoph Kuchs neuen Show „Macht verrückt“ führte Bernd Regenauer. In einer magischen und atemberaubenden Atmosphäre begibt sich Kuch an die Grenzen zwischen Realität und Fiktion. Eine beeindruckender Ausflug in das Unmögliche, bei der der Verstand und die Wahrnehmung auf eine harte Probe gestellt werden. Kann das alles wirklich nur Zauberei sein?

„Der beste Mentalmagier der Welt!“ Welt am Sonntag

In Ihrem eigenen und dem Interesse anderer Gäste, bitte wir Sie höflichst die aktuellen Covid-19-Schutzmaßnahmen zu beachten.

 

https://www.christoph-kuch.de

Anna Mateur & The Beuys

27. Nov

Anna Mateur & The Beuys

"Koashüter"

Sa, 20.00 Uhr, Kulturfabrik
VVK 27,60 / AK 28

mehr

Sie ist Sängerin, Texterin, Schauspielerin und Zeichnerin und einfach genial: Multitalent Anna Mateur verzaubert Jahren ihr Publikum.

Wenn Anna Mateur ihr neues Programm „Kaoshüter“ nennt, dann ist das mehr als ein Wortspiel. Das stimm- wie wortgewaltige Naturereignis schaut auf eine Welt voller Ordnungshüter – und konstatiert: Kreativität muss her, sonst platzen alle Ventile. Mit erfrischendem Überdruck, neuen Songs und verschrobenen Geschichten macht Anna Mateur mit ihren Beuys an der Gitarre /Samuel Halscheidt und Kim Efert) jeden Status Quo zu Konfetti und feiert mit den bestens aufgelegten Beuys das lang erwartete Unerwartete.
Aus der Laudatio zur Verleihung des Salzburger Stiers: „Ob zart und verletzlich, bluesig, rockig herausgeröhrt, operetten brettelnd oder chansonnesk-sehnsüchtig; mit ihrer Stimme findet Maria Scholz immer den richtigen Ton für jede Gefühlslage."

Norbert Schneider & Band

28. Nov

Norbert Schneider & Band

"So wie's is"- Ersatztermin

So, 20.00 Uhr, Kulturfabrik
VVK € 33/AK € 35 -- Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.

mehr

Ersatztermin für 26. März 2020, 29. Nov 2020 und 27. März 2021. Manchmal landet man wieder dort, wo alles angefangen hat. Der Auftritt vom Wiener Norbert Schneider musste dreimal verlegt werden. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit oder können bei Bedarf an der jeweiligen VVK-Stelle zurückgegeben werden.

Wenn man glaubt, Norbert Schneider fest im Blues verorten zu können, entzieht er sich im nächsten Augenblick. Obwohl sein Look manchmal dandyhaft und großstädtisch wirkt, ist Kaviar seine Sache nicht. Schneider ist ein Bua vom Land, der jetzt in Wien wohnt, seine Wurzeln pflegt und mit ihnen experimentiert. Der, der es von Prottes aus – ein Straßendorf im Bezirk Gänserndorf, wo das Gemüse für die Wiener wächst – über zahlreiche Kleinst-Gigs bis in die Staatsoper geschafft hat. Kein kometenhafter Aufstieg,  vielmehr gesundes Wachstum. Trendresistent, sich keinem Zeitgeist beugend, aus der Zeit gefallen wirkend. Und mittlerweile alle Genregrenzen sprengend. Trotzdem kommt Schneider aus dem Blues, startete 1998 in Backing Bands von Mick Taylor, Louisana Red oder Sister Shirley, gewannd den Vienna Blues Award, führte die Vienna City Blues Band, dann Norbert Schneider’s R&B Caravan und firmiert seit 2010 als Norbert Schneider & Band. Schneider ist Perfektionist, im Tun, im Musizieren, im Arrangieren, gewann dreimal den Amadeus Award in der Kategorie Jazz/World/Blues, hat mehrere Alben veröffentlich, zuletzt 2019 „So wie’s is“, spielte die großen Bühnen in Österreich (JazzFest.Wien Staatsoper, Donauinselfest, Wiener Konzerthaus, Orpheum Graz, Ski Opening Schladming), war Special Guest bei Gregor Meyle in Wien, Gießen, Graz und Linz, spielte mit Wolfgang Ambros und hat eine sehr eigene, gelungene Interpretation von Georg-Danzer-Nummern abgeliefert. Er ist musikalisch angekommen, frei von Genredenken. Schubladen und er vertragen sich nicht. Er spielt mit großer Band: Georg Buxhofer [b], Dominik Fuss [tr], Florian Fuss [sax], Philipp Pflamitzer [dr], Georg Schrattenholzer [pos], Christian Steinkogler [guit] und Maximilian Tschida [p, org].

https://norbertschneider-music.com/