Visäwie

Wolfgang Buck Solo

"Franken ist groß und Wolfgang Buck sein Prophet": Dieses Zitat des Journalisten Andreas Radlmaier beschreibt sehr gut die Bedeutung dieses großartigen Mundartkünstlers und Songpoeten für seine Heimat.

Sein nagelneues Solo-Programm "Visäwie" ist nach der vereinsamenden Coronazeit eine Remininiszenz an die menschen gegenüber - an die Nachbar*innen, an die Freund*innen und auch ans lang vermisste Konzertpublikum. "Die Leute visäwie, nach denen man sich monatelang gesehnt hat. Visäwie - das können auch die Menschen auf der anderen Seite der Grenze sein. "Die da drüben" - von denen man zu wenig weiß und deshalb seine Vorurteile pflegt. Die Menschen visäwie sind so lebensnotwendig, weil einem ohne sie nur das eigene Gesicht im Spiegel bleibt. Narzissmus ist keine LÖsung. Im gegenüber, im Rüber und Nüber, im Du liegt die Schönheit, auch auch die Spannung des Lebens." (Wolfgang Buck)
 

 

Samstag, 01. Oktober 2022
Beginn: 20:00 Uhr
Ort: Kulturfabrik
VVK 21,60 €/ AK 23 € / erm. 17 €

Karten