DUO-SHOW

Andreas Kümmert

Zurück mit brandneuer Single "Leave the radio on" (ET 29.01.23): Andreas Kümmert ist ein Garant für zeitlose Blues-, und Rockmusik und zündet einmal mehr bei unserem Festival ein musikalisches Feuerwerk mit einem Querschnitt aus dem kompletten Song Repertoire, gespickt mit der ein oder anderen Interpretation bekannter Hits und gibt einen Vorgeschmack auf das neue Album.

Zehn Jahre ist das nun her, dass Andreas Kümmert bei der TV-Show „The Voice Of Germany“ gewonnen hat und seinen Durchbruch hatte. Im Gegensatz zu den allermeisten Teilnehmer*innen derartiger TV-Formate ist Andreas Kümmert nach wie vor konstant erfolgreich und zählt unverändert zu den gefragtesten Künstler*innen im Soul/Rock/Blues. Seine charaktervolle Blues– und Soul-Stimme und sein Talent für große Gänsehaut-Songs tragen den Franken Jahr für Jahr durch Deutschland und Europa und ließen ihn 2019 sogar die Hamburger Elbphilharmonie ausverkaufen. Die beiden zurückliegenden Pandemie-Jahre nutzte Kümmert, um mit seinen beiden Mitstreitern Stefan Kahne und Michael Germer intensiv am neuen Album zu arbeiten. „Ich habe mir immer gedacht, es muss ja weitergehen“, sagt er. Und bleibt stark. Das neue Album erscheint zwar erst Mitte April, bei unserem Festival bekommen wir aber einen ersten Vorgeschmack auf druckvolle Rock’n‘Roll-Nummern, fulminante Balladen und vielleicht auch auf die neu eingespielte Version seines damaligen „The Voice“-Blind Audition-Songs „Rocket Man“, das ursprünglich von Elton John stammt und Andreas Kümmert damals jedoch zu seiner ganz eigenen Spielart machte. Bis heute bringt ihm der Track den Spitznamen „Rocket Man“ ein, eine Umschreibung des Phänomens Andreas Kümmert: ein bodenständiger, vollkommen geerdeter Charakter, der auf der Bühne schlagartig explodiert.
„Der Song ist einfach ein Teil meiner Geschichte“, sagt Kümmert. „Ich spiele ihn auch live und dachte mir, er hätte es mal verdient, auf einem Album zu landen.“ Das sehen wir genauso und freuen uns riesig auf ein Wiedersehen!

Freitag, 31. März 2023
Beginn: 20:30 Uhr
Ort: Schwanensaal
VVK 27,60 € / AK 28 € / ZAC 22,20 €

Karten